Florian Schroeder wurde auf die Querdenken-Demo nach Stuttgart eingeladen. Nach anfänglichem Applaus schwenkt die Stimmung schnell um. Der provokante Auftritt des Kabarettisten Florian Schroeder auf der ´Querdenken´-Demo in Stuttgart hat viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Nachdem bei Anti-Corona-Demonstrationen Hygieneregeln missachtet wurden, diskutieren Politiker die Konsequenzen daraus. Die Veranstalter von "Querdenken 711" sprachen von 5.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die Polizei zählte mehrere Hundert. "Das müsst ihr aushalten. Hunderte Menschen demonstrierten am Samstag in Stuttgart gegen Corona-Maßnahmen. D er für seinen provokativen Auftritt auf der „Querdenken“-Demo in Stuttgart oft gelobte Kabarettist Florian Schroeder sieht sich vor allem in einer politischen Verantwortung. Statt die Meinung der Teilnehmenden zu untermauern, führte er sie vor. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke auch jederzeit widersprechen und/oder diese der Ströer Digital Publishing GmbH (Platz der Einheit 1, 60327 Frankfurt) erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass Ihnen besondere Kosten entstehen (z.B. Florian Schröder sprach bei einer Anti-Corona-Demo der Initiative „Querdenken“. per E-Mail an t-online-newsletter@stroeer.de). Damit Sie den Podcast-Player sehen können und um mit Inhalten aus Podigee und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. Hier können Sie den Auftritt noch einmal anschauen. Auch bei der Demonstration vergangene Woche Samstag wurden die Zahlen der Teilnehmen schon stark nach oben geschönigt. Schroeder entgegnete: „Ich bin der Auffassung, dass Corona eine hochgefährliche, ansteckende Krankheit ist, und ich bin der Überzeugung, dass Maskentragen und Abstand halten das Wichtigste und Beste ist, was wir in diesen Tagen tun können.“, Dafür erntete er Buhrufe und schob hinterher: „Wenn Ihr für Meinungsfreiheit seid, müsst Ihr meine Meinung aushalten.“. Kabarettist Schroeder stellt "Querdenker" bloß – und das Netz jubelt, Dschungelshow: Der nächste Promi ist raus, Madonnas Tochter Lourdes sorgt im Netz für Aufsehen, Bill Kaulitz: "Ich war in meinen besten Freund verliebt", "Bauer sucht Frau": Zwei Hofdamen sind jetzt ein Paar, Fehler in Dschungelshow: Sonja und Daniel erklären den Fauxpas, Berthold will weitermachen: ''Ich bereue gar nichts, auf keinen Fall''. "Ich bin nicht Teil der Regierung, aber ich habe sicher andere Auffassungen als ihr. Das ist gelebte Dialektik. Gegner der Corona-Schutzmaßnahmen haben sich in Stuttgart zu einer „Querdenken“-Demo versammelt. Der Kabarettist Florian Schroeder hat in Stuttgart versucht, mit Anti-Corona-Demonstrierenden über Meinungsfreiheit zu diskutieren. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. war von den Zuhörern ein lautes "Ja" zu hören. Auftritt bei Demoin Stuttgart Mit einem Auftritt bei einer Demo in Stuttgart testet Florian Schroeder, wie weit es um die Meinungsfreiheit der Teilnehmer von „Querdenken 711“ bestellt ist. Für seinen Auftritt erhielt er vor allem Buhrufe. Ein provokativer Auftritt des Kabarettisten Florian Schroeder auf der "Querdenken"-Demo in Stuttgart hat im Netz viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. ", Auch auf die Frage: "Wollt ihr die totale Meinungsfreiheit?" Die Buhrufe hörten nicht mehr auf. Florian Schroeder, Träger des Kleinkunstpreises 2021, ist bekannt für seine spitze Zunge und geistreiche Satire. Dazu ist ggf. Auch auf Twitter hat Schroeder ein Video seines Auftritts geteilt und dazu geschrieben: "Ich habe heute den Querdenkern in Stuttgart einen kleinen Besuch abgestattet und mal die Grenzen ihrer Meinungsfreiheit ausgetestet." Florian Schroeder bei seiner Rede (Foto: Screenshot Youtube / Florian Schroeder) Daraufhin zählt Schroeder einige Fakten auf: Das Gesundheitsministerium habe vor dem Shutdown mehrere Male Fake News zurückgenommen, nach denen Einschränkungen des öffentlichen Lebens … Nach einem vielstimmigen „Ja“ aus der Menge argumentierte der Kabarettist dagegen: „Wenn wir irgendeine Form von Diktatur hätten, dann dürftet Ihr Euch hier gar nicht versammeln, dann dürftet Ihr hier gar nicht stehen.“, Auch auf die Frage „Wollt Ihr die totale Meinungsfreiheit?“ war von den Zuhörern ein lautes „Ja“ zu hören. Unter weiteren Burufen verließ Schroeder die Bühne. Stuttgart - Ein provokativer Auftritt des Kabarettisten Florian Schroeder auf der „Querdenken“-Demo in Stuttgart hat im Netz viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Die Gelegenheit ließ er sich nicht entgehen. Für den Sonntag war eine ähnliche Veranstaltung mit 1.500 angemeldeten Menschen in Dortmund geplant. Deshalb sage ich: Freiheit ist nicht Verantwortungslosigkeit, Maske abziehen in engen Räumen ist Verantwortungslosigkeit." Dafür erntete er laute und lange Buhrufe und schob hinterher: "Wenn ihr für Meinungsfreiheit seid, müsst ihr meine Meinung aushalten.". Zu den Rednern der Kundgebung gehörte auch der Kabarettist Florian Schroeder. Mehr Informationen dazu finden Sie, Der seltsame Frust über die deutsche Demokratie, Anklage gegen Männer aus linker Szene nach Angriff bei Corona-Demo, Arzt und „Querdenken“-Aktivist soll falsche Atteste ausgestellt haben, „Die grassierende Angst vor Ansteckung wollte ich durchbrechen“, Die Freiheit, die sie meinen, ist rücksichtslos, „Bestimmte Anliegen auf der Corona-Demo waren durchaus berechtigt“. In Stuttgart sprach er über das Grundgesetz, Meinungsfreiheit und den Unterschied zwischen Freiheit und Verantwortungslosigkeit. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Video von Extra3 auf Youtube Florian Schroeder erklärt seinen Auftritt bei „Querdenken“-Demo 1 Bilder 0 Videos Kabarettist bei Demo in Stuttgart Florian Schroeder sollte schon in Berlin auftreten Dass Florian Schroeder dieser Tage kaum zur Ruhe kommt, hat mit zwei Videos zu tun. 5 Bilder Florian Schroeder wurde auf die Querdenken-Demo nach Stuttgart eingeladen. Die Satire-Seite "extra3" teilt das Video von Schroeder mit den Worten: "Meinungsfreiheit tut eben auch mal weh.". Die Teilnehmer der Kundgebung in Stuttgart forderten am Samstag ein Ende der vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen, mit denen die Gefahr einer Übertragung des Coronavirus reduziert werden soll. An dieser Stelle finden Sie Inhalte von Drittanbietern. Schroeder kam nach eigenen Angaben am Samstag auf die Bühne, um "die Grenzen ihrer Meinungsfreiheit" auszutesten. Weitere Informationen: http://epaper.welt.de, Der Kurz-Link dieses Artikels lautet: https://www.welt.de/213171498. Die CDU bringt ein Verbot von Demonstrationen ins Spiel, die AfD sieht hingegen kein Problem. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Hunderte Teilnehmer bei Stuttgarter „Querdenken“-Demo. „Man hat mir gesagt, hier in Stuttgart ist die Freiheit.“, Doch recht schnell nahm die Begeisterung des Publikums ab. Angst habe Florian Schröder hingegen zu keiner Zeit gehabt, erzählt er gegenüber der StZ.. (Quelle: Screenshot YouTube-Kanal Florian Schroeder). Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Drittanbietern angezeigt werden. Dazu ist ggf. Wider die üblichen Reflexe: Warum der Kabarettist Florian Schroeder auf einer Anti-Corona-Demo sprach. Für seine ersten Äußerungen bekam der 40-Jährige noch Applaus, wie ein Video zeigt, das Schroeder in seinem eigenen Youtube-Kanal verbreitete: "Mein Name ist Schroeder, ich komme aus dem Mainstream" sagte er darin, und: "Man hat mir gesagt, hier in Stuttgart ist die Freiheit. Florian Schroeder: Unter dem Motto "Wahrheit – Freiheit – Satire" trat der Kabarettist bei der "Querdenken"-Demo in Stuttgart auf. Registrieren Sie sich kostenlos und erhalten Sie auf Ihre Interessen abgestimmte Inhalte sowie unsere vielseitigen Newsletter. Die WELT als ePaper: Die vollständige Ausgabe steht Ihnen bereits am Vorabend zur Verfügung – so sind Sie immer hochaktuell informiert. Zum Abschied fasste er noch mal zusammen: "Maske auf, Abstand halten, nachdenken." Die Teilnehmer der Kundgebung in Stuttgart forderten am Samstag ein Ende der vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen, mit denen die Gefahr einer Übertragung des Coronavirus reduziert werden soll. Nach einem vielstimmigen "Ja" aus der Menge argumentierte der Kabarettist dagegen: "Wenn wir irgendeine Form von Diktatur hätten, dann dürftet Ihr euch hier gar nicht versammeln, dann dürftet Ihr hier gar nicht stehen. Eine andere Person meint: "Klare Worte an ein Publikum, das es nötig hat." 09.08.2020, 12:59 Uhr | Zum Schluss verlässt der Humorist unter Buhrufen die Bühne. dpa, mbo, t-online, Florian Schroeder: Unter dem Motto "Wahrheit – Freiheit – Satire" trat der Kabarettist bei der "Querdenken"-Demo in Stuttgart auf. S tuttgart (dpa) - Ein provokativer Auftritt des Kabarettisten Florian Schroeder auf der «Querdenken»-Demo in Stuttgart hat im Netz viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. E in provokativer Auftritt des Kabarettisten Florian Schroeder auf der „Querdenken“-Demo in Stuttgart hat im Netz viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Corona-Demo in Stuttgart: Rede von Florian Schroeder wird auf Facebook gefeiert Das Video des spektakulären Auftritts geht seit Samstagabend viral auf Facebook. Die Demonstranten zeigten Transparente mit Aufschriften wie „Mit Maske – Ohne Mich“ oder „Wir haben Euch durchschaut“. Schroeder fragte, ob wir „in einer Corona-Diktatur“ lebten. Kabarettist Florian Schroeder tritt bei der “Querdenken”-Demo in Stuttgart auf und testet nach eigener Aussage “die Grenzen der Meinungsfreiheit” der Teilnehmer. Stuttgart - Ein provokativer Auftritt des Kabarettisten Florian Schroeder auf der „Querdenken“-Demo in Stuttgart hat im Netz viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Auch zu lesen: "Es braucht in dieser Zeit mehr Schröders als KenFMs auf den Demo-Bühnen." Statt die Meinung der Teilnehmenden zu untermauern, stellte er sie bloß. Für den Sonntag war eine ähnliche Veranstaltung mit 1500 angemeldeten Menschen in Dortmund geplant. Die Quarantäne Show vom 23.11.2020 - Gast: Grünen-Politiker … Die Veranstalter von „Querdenken 711“ sprachen von 5000 Teilnehmern, die Polizei zählte mehrere Hundert. Und ich dürfte hier gar nicht sprechen. Ein provokativer Auftritt des Kabarettisten Florian Schroeder auf der „Querdenken“-Demo in Stuttgart hat im Netz viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. * Sie können den Newsletter über den klickbaren Link „Newsletter abbestellen“ in der empfangenen E-Mail kündigen. ", Doch recht schnell nahm die Begeisterung des Publikums ab. Dafür gab es Buhrufe vom Publikum und Applaus im Netz. Der Auftritt des Kabarettisten Florian Schroeder auf der Querdenken-Demo in Stuttgart erntet im Internet Begeisterung. Anschließend sagte Schroeder: "Ich bin der Auffassung, dass Corona eine hochgefährliche, ansteckende Krankheit ist, und ich bin der Überzeugung, dass Maskentragen und Abstandhalten das Wichtigste und Beste ist, was wir in diesen Tagen tun können." Die Gelegenheit ließ er sich nicht entgehen. Freiheit heiße Respekt haben und vernünftig sein. Die Verabschiedung überraschte den Satiriker allerdings selbst. Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. Der Kabarettist Florian Schroeder hat die Teilnehmer einer Demo gegen die Corona-Maßnahmen provokant mit seinen Ansichten dazu konfrontiert. Ein provokativer Auftritt des Kabarettisten Florian Schroeder auf der „Querdenken“-Demo in Stuttgart hat im Netz viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Besonders auf der Plattform gibt es viele Reaktionen auf den Einblick. Ich bin der Überzeugung, dass wir eine sehr gute, sehr bunte Presselandschaft haben und dass wir ein sehr gutes Grundgesetz haben, dass wir in einem Land leben, dass uns viele Länder darum beneiden, dass wir in diesem Leben", sagte er. Stuttgart - Ein provokativer Auftritt des Kabarettisten Florian Schroeder auf der „Querdenken“-Demo in Stuttgart hat im Netz viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Schroeder kam nach eigenen Angaben am Samstag auf die Bühne, um „die Grenzen ihrer Meinungsfreiheit“ auszutesten. Schroeder fragte, ob wir "in einer Corona-Diktatur" leben. E in provokativer Auftritt des Kabarettisten Florian Schroeder auf der „Querdenken“-Demo in Stuttgart hat im Netz viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. hr1-Comedian Florian Schroeder wurde von den "Querdenkern 711" als Sprecher auf eine Demo eingeladen. Florian Schroeder stand am Samstag auf der Bühne der "Querdenken"-Demo in Stuttgart. Mit bescheidenem Erfolg Mit bescheidenem Erfolg 9. Mehr Informationen dazu finden Sie, Hier können Sie unsere WELT-Podcasts hören. "Großartiger Auftritt", schreibt da jemand. Wir nutzen den Player des Anbieters Podigee für unsere WELT-Podcasts. Florian Schroeder stand am Samstag auf der Bühne der 'Querdenken'-Demo in Stuttgart. Stuttgart war jedoch nicht von Anfang an als Ort des Satiriker-Streiches geplant. Kabarettist Florian Schroeder hat bei der Querdenken-Demo in Stuttgart über Meinungsfreiheit und Diktatur-Vergleiche gesprochen. Während seiner Rede wurde er ausgebuht. Für seine ersten Äußerungen bekam er noch Applaus, wie ein Video zeigt, das Schroeder in seinem eigenen YouTube-Kanal verbreitete: „Mein Name ist Schroeder, ich komme aus dem Mainstream“, sagte er. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden.